MC Winkel von Whudat.de und Jan von Auto-Geil.de haben am 04.01.2013 zum “Belly Off 3 – Blogger nehmen ab” aka “Blogger-Massenabnehmen” aufgerufen. Oder mein persönliches Motto: I-make-myself-für-irgendjemanden-auf-der-Welt-sicherlich-a-little-bisschen-more-sexy-in-12-Wochen.

Sinn der Sache ist es, wer hätte das gedacht, gemeinsam abzunehmen. In Form eines Abnehm-Battles. Hauptsächlich geht es aber darum sich gegenseitig zu motivieren, sich gegenseitig anzustacheln, dem einen oder anderen Tipps geben zu können, von dem einen oder anderen Tipps aufnehmen zu können. Zum Thema Ernährung und zum Thema Sport. Und nebenbei gibt es was zu gewinnen. Die Aktion startet heute und dauert 12 Wochen.

Voraussetzungen für die Teilnahme sind:
1. Man muss Blogger sein / einen Blog haben. -> Check.
2. Man muss heute ein Startposting zum Belly Off 3 schreiben. -> Check.
3. Am besten mit Bild. -> Öhm ja…denk ich noch drauf rum…
4. Mit Startgewicht. -> Kommt weiter unten. => Check.
5. Jeden Dienstag muss man ein Statusposting schreiben.
6. Man sollte doch gerne auf die anderen Teilnehmer verlinken. -> Findet ihr ganz unten. => Check.
6. Am 09.04.2013 muss man ein Finalposting schreiben.

Ich hoffe ich habe nichts vergessen.

Ich habe seit dem 04.01.2012 bis jetzt zum Posting überlegt, ob ich teilnehme oder nicht. Will ich hier so viele fremde Menschen haben, die über mich urteilen? Die mir vielleicht sogar ihre Meinung sagen könnten? Die mir mit ihrer Meinung oder ihren “mußt du auf alle Fälle so und so machen, wie du machst ist falsch, nur so und so ist richtig” Ratschlägen/Vorschriften auf den Keks gehen könnten? Werde ich / wird sich bei mir überhaupt was ändern? Oder steh ich am Ende als totaler Loser da, weil ich wie so vieles in meinem Leben an Vorhaben nicht umgesetzt habe? Nicht mal annähernd? Schäme ich mich hier vielleicht zu sehr vor fremden Menschen?

Wie man sieht fiel die Entscheidung nun richtig kurzfristig aufs mitmachen. Anstatt mich zu schämen, mich vor Fremden zu präsentieren, sollte ich es eher als Chance zur Steigerung des Selbstbewußtsteins sehen. Und wenn ich nichts änder, dann ist das halt so. Mit fremden Menschen auf seinem Blog muss man rechnen. Mit der Meinung anderer muss man rechnen. Das Menschen ihre Meinung äußern ist vollkommen okay. Ich denke ich habe die Kraft, über Meinungen die mir nicht passen, drüber zu stehen. Ich bin mein eigener Herr und muss Ratschläge anderer, die mir nicht gefallen, nicht umsetzen. That’s life, my life, and that’s my Belly:

(Sagt nicht viel aus und in 12 Wochen wird das Bild noch genauso aussehen, aber mehr mag ich nicht zeigen. 🙁 Ab Bauchnabel abwärts kommt noch Wabbelchen, der ist nicht fotogen und weigerte sich mit aufs Foto zu wollen.)

Ich starte mit einem Gewicht von 118,8 kg, einem Bauchumfang (laut Bildausschnitt) von 109 cm und einem Taillenumfang von 115 cm in die Aktion.

Wer neu hier ist und nun den Ticker sieht, dem muss ich erst einmal was erklären:
Ja, ihr seht richtig, ich habe mal 190 kg gewogen. Ich habe es nicht geschafft auf “herkömmliche Art und Weise” und ohne Hilfe abzunehmen. Es gab für mich die Option “Lebenserwartung von noch ca. 10 Jahren” oder eine Magenoperation. Im August 2011 habe ich daher eine Magenoperation bekommen, einen sogenannten Sleeve (Schlauchmagen). Seitdem habe ich knapp über 70 kg abgenommen.

Bei dieser Teilnahme geht es mir nicht um einen Abnahmeerfolg, so dass ich auch kein Ziel in Kilos habe. Ich bin an einem Punkt, wo auch für mich das Abnehmen nun nicht mehr so “von alleine” läuft. Das Gewicht stagniert und somit bescheisse ich auch keinen der anderen Teilnehmer. Mein Ziel, oder irgendwie mehr meine Hoffnung, ist es, den Poppes hoch zu bekommen. Ich habe bisher rein gar nichts an Sport gemacht. Wenn man sich nun also eine ganz große Körperhülle vorstellt, die nicht arbeitet / nichts tut, die Füllung aber weniger wird, der kann sich auch vorstellen, dass dies sehr seltsam aussieht und Probleme bereitet. Zudem muss man sich vorstellen, dass vor 70 Kilo diverse Körpermuskeln Höchstleistung erbracht haben. Wenn der Körper dieses Gewicht nun nicht mehr tragen muss und die Muskeln nicht beansprucht werden, nehmen die Muskeln natürlich stark ab. Mir fällt das vor allem daran auf, dass ich keinen guten Gleichgewichtssinn mehr habe. Ich kann zum Beispiel nicht mehr auf einem Bein stehen. Vorher konnte ich dies.

Sport bzw. für den Anfang etwas Bewegung und Muskeltraining sind somit mein Ziel. Regelmäßig und dauerhaft. Möglichkeiten dazu habe ich zu Hause genug. Ich habe einen Fahrrad-Heimtrainer am Start und diversen Altweiberkram wie Therabänder, Gummiball, Matte, Hanteln, DVDs. Alles was man sich so kauft oder geschenkt bekommt, damit man was tut, und die dann in der Ecke / im Schrank / im Regal rumliegen. Ach und ich habe auch noch seit über einem Jahr einen Gutschein fürs Aqua-Fitness. -.-

Manch einer wird sagen “warum gehst du nicht ins Fitnessstudio oder Schwimmen oder irgendwas draußen an der frischen Luft machen?”. Joa, wäre super. Aber erstens bin ich Sportfaul, zweitens finde ich immer Ausreden, und drittens, eigentlich das allergrößte Problem, habe ich sehr große Schwierigkeiten alleine unter Leute zu gehen. Ich habe im Kopf ganz große Schwierigkeiten ins Fitnessstudio zu gehen und ich habe megagroße Schwierigkeiten ins Schwimmbad zu gehen und mich im Badeanzug zu präsentieren. Ich weiß, dass ich auf die Meinung der anderen schei*en soll/muss und das ich mich nicht davon beeinflussen lassen soll, aber nun ja, die Theorie ist mir klar, an der Praxis hapert es gewaltig. 🙂

Ernährungstechnisch habe ich bis jetzt heute keine Veränderungspläne. Ich esse bisher was und wann ich will. Nehmt euch da bloß kein Beispiel dran. 😉 Dies wird mir so demnächst auch nicht mehr möglich sein. Mich endlich regelmäßig zu bewegen ist erst einmal viel wichtiger.

Ah, eine Sache zum Thema Ernährung gibt es doch. Ich bin Cola und Cola Light süchtig. Ich trinke jeden Tag nur Kaffee und Cola-Getränke. Dieses Problem habe ich seit Jahren. Ich habe Schwierigkeiten damit, reichlich Wasser zu trinken. (Seltsamerweise habe ich seit 5 Tagen Kaffee und Wasser, statt Cola getrunken. Oo ) Da mir vor kurzem aber schon die Gallenblase durch die starke Abnahme und das wenige trinken abgekackt ist, muss ich zusehen hin zum Wasser zu kommen, damit ich auch noch viele viele Jahre was von meinen Nieren habe. Habe es nämlich ziemlich über, ständig im Krankenhaus zu sein.

Also: Bewegung und Wasser. Schauen wir mal, ob was passiert, ob sich was ändert, ob ich was geändert kriege. Wäre super. Theorie ist klar, Praxis unvorhanden. Faules Stück.

So, ich glaube nun habe ich soweit alles. Allen Abnehmern, mehr Sportlern und Ernährungsänderern dann mal viel Erfolg!

Mitstreiter laut Whudat.de sind:
Stijepan
Uli
Vorstadtprinzessin
Marco
Mokkaauge
Maik
Ilovechaos
Jan
Dirk Olbertz
Lomomo
Mathis
Petra
Zeitzeugin
Wasserstoff
Fairy
Volker
Sebastian
Matthias
Stefan
Derby
Nille
Can-RnB
Matzel
Wannabehealthy
Mocca
LennyUndKarl
Chliitierchnübler
Tyler
Hermann
Mina
Antje
Rebecca
Phil
Schmenger
Kaal
Oliver
Michelle
Dr. Sheldon-Harper
Caro
Frau K.
Julia McRed
Carsten & Thomas / hypesRus
Matze
Rachel
Flyerzwomille
Gelrueb
Starkilla
Hucki
Thomas
Steffi
Buckelhard
Mark Olan
Klaeui
San
Dentaku
Kai Nehm
Mary Malloy
Ulli
Webdesign Kiel
Stiller
Nicole
Corinna
Dirk
Frances Ligeia
Marco